print_Logo

03.04.2011

Servet Ahmet Golbol und Martin Eberle beim Schnitt über die Schulter geschaut

Die beiden arbeiten seit Mitte Januar in Berlin am Schnitt von RUTENKINDER, einem Dokumentarfilm, der im Mai Premiere im Ravensburger Frauentor-Kino haben wird. Sie arbeiten sich durch ca. 80 Stunden Rohfilmmaterial - keine einfache Aufgabe. Doch beide haben auch mit solch langen Projekten Erfahrung: Servet Ahmet Golbol spätestens seit seinem Film über seine türkische Heimatstadt Antakya („Zwei halbe Leben sind kein Ganzes“) und Editor Martin Eberle seit seiner Arbeit am Karpatenfilm - einer Dokumentation über Dumitru Stanciu, einem  der letzten Berghirten Europas („Dem Himmel ganz nah“).

Oft wird bis spät in die Nacht diskutiert: über die Reihenfolge von „Sujets“, die kleinen Details innerhalb einer Sequenz und über den großen Bogen, den sie nicht aus den Augen verlieren dürfen. Aber es wird auch viel gescherzt und gelacht... und am Ende eines Schnitttags in Martins Studio gibt’s manchmal auch ein Tagesabschlussbier und dann wird überlegt, was in den kommenden Wochen noch zu bewältigen ist.

Mit Unterstützung von:

Stadt Ravensburg Rutenfestkommission

Exklusiver Medienpartner:

Schwäbische Zeitung
tews
Farny
Film Comission Bodensee Oberschwaben
WIR GmbH
OMIRA
MinusL
Hotel Altdorfer Hof
BW Bank
Bürgerliches Brauhaus
druckidee Jochen Abt e.K.
realisiert von revier.de

Rutenkinder

Arnegger, Golbol und Nürnberger GbR c/o UN.MEDIATV- & FILMPRODUKTION

Josef-Strobel-Straße 38
88213 Ravensburg

Telefon +49-751-35453-0
Telefax +49-751-35453-19
mail(at)rutenkinder.de