print_Logo

Servet Ahmet Golbol (Regie)

Der Regisseur und Drehbuchautor ist in Antakya, Türkei geboren. Nach seinem Abitur am Welfengymnasium in Ravensburg studierte er an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz zuerst Filmwissenschaft. Ein Jahr später begann er parallel sein Kunststudium an der Kunstakademie Mainz im Fach Film / Video. Er schloß sein Diplom mit dem Kurzfilm „An Eve“ ab. Später stellte die Johannes-Gutenberg-Universität verschiedene Arbeiten von ihm (u.a. seinen preisgekrönten Kurzfilm „25 FPS“) in Los Angeles und Mainz aus. Zur selben Zeit schrieb er Hörspiele u.a. für Disney Deutschland und Warner Bros. Deutschland und arbeitete als Cutter für verschiedene Produktionshäuser. Er setzte seine Ausbildung mit einem Aufbaustudiengang in den Fächern Regie / Drehbuch an der Kunsthochschule für Medien in Köln fort, wo er mit dem Drehbuch „Saras Lied“ sein Diplom erwarb.

Nach seinem Umzug nach Berlin arbeitete er als Regieassistent bei verschiedenen Kino- und TV-Produktionen bevor er 2003 er mit den Vorarbeiten zu seiner ersten abendfüllenden Kinodokumentation „Zwei halbe Leben sind kein Ganzes“ begann, die er von 2006 bis 2007 in der Türkei und in Deutschland drehte. 2008 fand die Uraufführung des prämierten Filmes statt.

2006 schrieb er die Drehfassung zum Film „Absurdistan“, der vom Regisseur Veit Helmer in Aserbeidschan realisiert wurde. Der Film gewann unter anderem den Spezialpreis der Filmjury des Bayerischen Filmpreises sowie den ersten Preis des internationalen Filmfestivals von Budapest.

Zum zweiten Mal in Folge erhielt Servet Ahmet Golbol den Zuschlag, für den Kultursender 3Sat einen Dokumentarfilm über die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zu realisieren. Nach einem Künstlerporträt 2008 über den Starcellisten Daniel Müller-Schott, schloss er 2009 mit einem Film über die weltberühmte Geigerin Viviane Hagner an. Parallel dazu schrieb er für Veit Helmer an einem neuen Drehbuch, das 2011 realisiert werden soll. Momentan arbeitet er an einem Musikfilm über die Musikgruppe Quadro Nuevo, Echo-Preisträger 2010, die er auf Welttournee begleiten wird.

Mit Unterstützung von:

Stadt Ravensburg Rutenfestkommission

Exklusiver Medienpartner:

Schwäbische Zeitung
tews
Farny
Film Comission Bodensee Oberschwaben
WIR GmbH
OMIRA
MinusL
Hotel Altdorfer Hof
BW Bank
Bürgerliches Brauhaus
druckidee Jochen Abt e.K.
realisiert von revier.de

Rutenkinder

Arnegger, Golbol und Nürnberger GbR c/o UN.MEDIATV- & FILMPRODUKTION

Josef-Strobel-Straße 38
88213 Ravensburg

Telefon +49-751-35453-0
Telefax +49-751-35453-19
mail(at)rutenkinder.de